Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 23.269 ausführlichen Einträgen.

Abu Nuwas

Der arabische Dichter (757-815) war wahrscheinlich persischer Abstammung. Er war Hofpoet und auch Freund des Kalifen Al-Amin (787-913), Sohn und Nachfolger des berühmten Kalifen Harun al-Raschid (763-809). Diese Epoche gilt als Zeit der klassischen arabischen Literatur mit dem Zentrum Bagdad. Abu Nuwas war einer der größten Dichter im arabisch-islamischen Kulturkreis. Um das beduinische und als besonders rein geltende Arabisch zu erlernen, verbrachte er unter Beduinen sogar ein Jahr in der Wüste. Er verfasste Wein-, Jagd-, Lob-, Spott- und überwiegend frivole homoerotische Liebes-Gedichte. So dichtete er zum Beispiel: „Ich ziehe die Knaben den jungen Mädchen vor, und alten Wein dem klaren kalten Wasser, weit ab vom rechten Weg wählte ich die Sünde, ohne Umstände und genauso unumwunden, hab ich meinem Pferd die Zügel abgenommen, die zwei Steigbügel und das Zaumzeug, und mich verliebt in einen jungen Perser“. Wegen dieser Dichtungen bekam er sehr oft Probleme, wurde auch eingekerkert und büßte dafür letztlich mit dem Tode. Auf Grund eines seiner zahlreichen Spottgedichte ließ ihn eine vornehme Perserfamilie derart misshandeln, dass er an den Folgen starb.

Das größte Weinlexikon der Welt

23.269 Stichwörter · 48.171 Synonyme · 5.312 Übersetzungen · 28.584 Aussprachen · 157.819 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe