wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Aïdani Aspro

Die weiße Rebsorte stammt aus Griechenland, möglicherweise von der Insel Santorin. Synonyme sind Adani, Aedano Leyko, Aïdani Blanc, Aïdani Lefko, Aspaedano, Aspraïdano und Moschïdano. Es wird angenommen, dass die Sorte (neben vielen anderen) für die Produktion der berühmten Malvasia-Weine verwendet wurde, die bereits ab dem 13. Jahrhundert vom historischen griechischen Hafen Monemvasia aus verschifft bzw. exportiert wurden. Für eine vermutete türkische Abstammung fehlen genetische Beweise. Gemäß im Jahre 2007 erfolgten DNA-Analysen handelt es sich bei der roten Sorte Aïdani Mavro nicht wie lange vermutet um eine eigenständige Sorte, sondern um eine farbliche Mutation von Aïdani Aspro (oder umgekehrt).

Stimmen unserer Mitglieder

Dominik Trick

Das wein.plus-Lexikon ist ein umfangreiches, fachlich sehr gut recherchiertes Nachschlagewerk. Jederzeit und überall verfügbar, ist es ein unverzichtbarer Bestandteil für den Unterricht geworden, das gleichermaßen von Studierenden und mir genutzt wird. Überaus empfehlenswert!

Dominik Trick
Technischer Lehrer, staatl. geprüfter Sommelier, Hotelfachschule Heidelberg

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.026 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 208.220 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER