wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Alambic

Bezeichnung (auch Alambik, Alambique und Alembik bzw. Destillierhelm, Helm oder Brennhut) für eine zwiebelförmige Destillierblase bzw. Destillieraufsatz. Sie ergibt sich aus dem arabischen Artikel „al“ und dem griechischen Wort „ambikos“ für Gefäß oder Schale. Es dient für die Trennung von Stoffen durch Erhitzen und anschließendes Abkühlen. Das Gefäß sammelt die während der Destillation aufsteigenden Alkoholdämpfe und leitet sie in die Kühlschlangen weiter, an denen das Destillat kondensiert und sich flüssig niederschlägt. Das Verfahren war bereits bei den Ägyptern und in der griechischen Antike zur Herstellung ätherischer Öle gebräuchlich. Sie wurden aus verschiedenen Materialien wie Kupfer, Keramik oder Glas hergestellt. Bei den verbesserten Apparaten kam eine Wasserkühlung zur Anwendung. Dem Alambic prinzipiell ähnliche Apparate werden heute zur Destillation von Weinbrand wie Armagnac und Cognac (Frankreich) oder Singani (Bolivien) verwendet.

Stimmen unserer Mitglieder

Andreas Essl

Das Glossar ist eine monumentale Leistung und einer der wichtigsten Beiträge zur Vermittlung von Weinwissen. Unter all den Lexika, die ich zum Thema Wein verwende, ist es mit Abstand das wichtigste. Das war vor zehn Jahren so und hat sich seither nicht verändert.

Andreas Essl
Autor, Modena

Das größte Weinlexikon der Welt

26.410 Stichwörter · 47.047 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.744 Aussprachen · 205.992 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER