Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 23.281 ausführlichen Einträgen.

Alditole

Lateinische Bezeichnung für Zuckeralkohole; siehe unter Alkohol.

Der Ursprung des Namens kommt aus dem Arabischen und ist von „guhlu“ (pulverförmiger Bleiglanz zum Färben der Augenlider und Wimpern) abgeleitet. Die Araber nannten dies „kuhul“ und es hatte die Bedeutung des „Schönsten und Feinsten“. Der Begriff wurde dann auch für Flüssigkeiten verwendet, die als Essenz oder „Geist“ eines Stoffes galten. Den Arabern wird auch die Erfindung der Destillation von Alkohol (zu medizinischen Zwecken) zugeschrieben. Daraus leitet sich „Al-kuhul-vini“ ab, das Feinste vom Wein (Weingeist). Der Naturforscher und Arzt Theophrastus Bombastus Paracelsus (1493-1541) verwendete als erster den Begriff „Spiritus vini“ (Weingeist) für das Ergebnis einer Destillation und schließlich bekamen die Begriffe Weingeist und Alkohol identische Bedeutung. Erstmals schriftlich erwähnt wurde „Alcool“ in Deutschland im Jahre 1597.

Formel für Ethanol, Propanol 1,2 und Propanol 1,3
Alkohole sind chemische Verbindungen, bei denen eine oder mehrere Hydroxygruppen (Wasserstoff und Sauerstoff) direkt am Kohlenstoff gebunden sind. Enthält das Molekül nur...

Das größte Weinlexikon der Welt

23.281 Stichwörter · 48.176 Synonyme · 5.312 Übersetzungen · 28.596 Aussprachen · 158.049 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe