wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.756 ausführlichen Einträgen.

Algerien

Der nach seiner Hauptstadt Algier benannte Staat in Nordafrika ist (nach der Teilung des Sudan) der größte des Kontinents und liegt am Mittelmeer. Wie in vielen anderen Mittelmeerländern legten Phöniker und Griechen den Grundstein für den algerischen Weinbau. Mitte des 7. Jahrhunderts eroberten die Araber Nordafrika. Mit dem nun gültigen Alkoholverbot kam der Weinbau zu Erliegen. Ab 1830 begannen die Franzosen mit der Eroberung des Landes. In der Folge strömten zahlreiche französische Siedler ins Land und brachten auch Reben mit. Dies führte zu Wiederaufnahme des Weinhandels, der sich zu einem wichtigen Teil der algerischen Wirtschaft entpuppte. Die größte Ausdehnung der Rebfläche wurde 1938 mit 400.000 Hektar erreicht. Hauptsächlich war das einfacher Massenwein für Verschnittzwecke in Frankreich. Nach der 1962 erlangten Unabhängigkeit wurde ein Exportstopp nach Frankreich verhängt. Große Rebflächen wurden für den Anbau von Getreide umgewidmet und die Produktion von Tafeltrauben forciert. Die meisten Weinberge gelangten in den Besitz von Kooperativen. Landwirtschaft ist nur auf einem schmalen Streifen im Norden möglich, rund 85% der Landfläche macht die algerische Sahara aus.

Das größte Weinlexikon der Welt

25.756 Stichwörter · 47.057 Synonyme · 5.310 Übersetzungen · 31.073 Aussprachen · 174.368 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe