Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 23.121 ausführlichen Einträgen.

Alkoholgehalt

Der Gehalt an Alkohol im Wein bezieht sich auf den Anteil an Ethanol; der hauptsächlich vorhandenen Alkoholart. Der theoretisch erreichbare Alkoholgehalt eines Weines kann bereits in den Weintrauben durch das Mostgewicht errechnet werden. Er ergibt sich aus dem Zucker (Fructose und Glucose) im Most, der bei der Gärung in Alkohol und Kohlendioxid umgewandelt wird. Im 19. Jahrhundert wurde vom französischen Chemiker Joseph Gay-Lussac (1778-1850) ein System entwickelt, das den Alkoholgehalt in Graden darstellt (°), was im anglo-amerikanischen Raum zum Teil noch verwendet wird. Heute international üblich und innerhalb der EU genormt ist jedoch die Angabe in Volumenprozent. Die Messung erfolgt bei einer Temperatur von 20 °Celsius.

Das größte Weinlexikon der Welt

23.121 Stichwörter · 48.184 Synonyme · 5.311 Übersetzungen · 28.435 Aussprachen · 155.896 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.