wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Armagnac

Der berühmte französische Weinbrand ist zwar um einige Jahrhunderte älter als der Cognac, steht aber ein wenig im Schatten des „großen Bruders“. Seine Heimat ist die Gascogne, eine hügelige Landschaft im Zentrum von Südwest-Frankreich. Sie umfasst das Département Gers sowie Teile von Landes und Lot-et-Garonne. Die Gascogner erlernten bereits im 12. Jahrhundert von den Mauren die Kunst der Destillation. Der erste schriftliche Bericht über den Armagnac (aqua ardens = brennendes Wasser) stammt aus dem Jahre 1411. In einer Urkunde aus dem Jahre 1461 wird berichtet, dass „der gebrannte Geist des Weines Schmerzen lindert, das Gedächtnis frisch und die Menschen jung erhält und Freude und Wohlbehagen mit sich bringt“. Im Jahre 1909 wurde erstmals die Herkunftsbezeichnung „Armagnac“ dekretiert. Das BNIA (Bureau National Interprofessionel de l’Armagnac) überwacht die strengen Bestimmungen. Bei positiv bestandener Prüfung wird das goldgelbe Siegel vergeben.

Stimmen unserer Mitglieder

Dr. Christa Hanten

Für meine langjährige Tätigkeit als Lektorin mit wein-kulinarischem Schwerpunkt informiere ich mich bei Spezialfragen immer wieder gern im Weinlexikon. Dabei führt spontanes Lesen und das Verfolgen von Links oft zu spannenden Entdeckungen in der weiten Welt des Weins.

Dr. Christa Hanten
Fachjournalistin, Lektorin und Verkosterin, Wien

Das größte Weinlexikon der Welt

26.415 Stichwörter · 47.033 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.749 Aussprachen · 206.658 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER