wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.936 ausführlichen Einträgen.

Arvine

Die weiße Rebsorte stammt aus dem Grenzgebiet Italien/Schweiz. Synonyme sind Arvena, Arvin, Arvina, Arvinaz, Arvine Bonne, Arvine Mauvaise, Arvine Petite und Petite Arvine. Der Name bezieht sich möglicherweise darauf, dass die Rebe angeblich einstmals über das savoyische Arvetal in die Schweiz gelangte. Die Sorte wurde erstmals bereits im Jahre 1602 in Sitten (Sion) im Schweizer Kanton Wallis erwähnt. Ab Ende des 19. Jahrhunderts wurde sie als Arvine Petite bezeichnet, um sie von der eng verwandten Arvine Grande zu unterscheiden. Durch im Jahre 2003 durchgeführte DNA-Analysen durch den Schweizer Biologen Dr. José Vouillamoz wurde für beide eine Abstammung von der Sorte Rèze festgestellt. Vermutungen einer Verwandtschaft mit dem Silvaner (mit den Synonymen Arvine und Arvine Grande) stellten sich damit als falsch heraus. Es bestehen keine Verbindungen zu den Sorten Gaglioppo (Synonym Arvino Nero) oder Verdeca (Synonym Alvino Verde). Die Abstammung (Elternschaft) ist aber unbekannt. In der Schweiz wird Arvine zur Rebsortengruppe Alte Gewächse gezählt.

Stimmen unserer Mitglieder

Prof. Dr. Walter Kutscher

Früher benötigte man eine Fülle an Lexika und Fachliteratur, um im vinophilen Berufsleben up to date zu sein. Heute gehört das Weinlexikon von wein.plus zu meinen besten Helfern, und es darf zu Recht als die „Bibel des Weinwissens“ bezeichnet werden.

Prof. Dr. Walter Kutscher
Lehrgangsleiter Sommelierausbildung WIFI-Wien

Das größte Weinlexikon der Welt

25.936 Stichwörter · 46.877 Synonyme · 5.325 Übersetzungen · 31.271 Aussprachen · 181.208 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe