wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Asprouda

Häufig verwendeter Name oder Namensbestandteil (auch Aspro, Asproudes, Asproudi, Asprudi) für viele Rebsorten in Griechenland. Er wird für weiße Varietäten dann verwendet, wenn die Herkunft bzw. Identität nicht eindeutig ist. Der zweite Namensteil wird von den Produzenten in der Regel nicht angegeben, sondern bezieht sich jeweils auf den Fundort bzw. das Anbaugebiet (Angabe in Wine Grapes - Herausgeberin Jancis Robinson).

Gemäß VIVC-Katalog (JKI) und Wine Grapes gibt es folgende Sorten mit dem an erster Stelle genannten Namensteil Asprouda (die Aufstellungen in den zwei Quellen sind nur zum Teil identisch): Asprouda Ariloghi, Asprouda Chalkidikos (Platyracho), Asprouda Dopia, Asprouda Kythnos, Asprouda Messenias, Asprouda Mykenon, Asprouda Patron (Santameriana), Asprouda Serron, Asprouda Santorines, Asprouda Spetson und Asprouda Zakinthou.

Stimmen unserer Mitglieder

Thorsten Rahn

Das Weinlexikon hilft mir, auf dem Laufenden zu bleiben und mein Wissen aufzufrischen. Vielen Dank für dieses Lexikon das an Aktualität nie enden wird! Das macht es so spannend, öfter vorbeizuschauen.

Thorsten Rahn
Restaurantleiter, Sommelier, Weindozent und Autor; Dresden

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.026 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 208.220 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER