wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 24.938 ausführlichen Einträgen.

Assemblage

Im Französischen gebräuchliche Bezeichnung für den Vorgang der Selektion bzw. der kunstvollen Zusammenstellung (Verschneiden) von Weinen verschiedener Jahrgänge, Rebsorten und Weinberglagen speziell bei der Herstellung von Champagner oder auch für die großen Bordeaux-Weine. Für das Verschneiden einfacherer Weine wird zumeist der Begriff Coupage verwendet. Die „Erfindung“ der Assemblage wird dem Benediktinermönch Dom Pierre Pérignon (1638-1715) zugeschrieben. Diese von den Champagner-Häusern streng geheim gehaltene Kunst wird auch prosaisch als Marriage (Vermählung) bezeichnet. Den Verantwortlichen für die Assemblage (frz. Assembleur) in einem Champagner-Haus nennt man Chef de caves. Das Ergebnis der Assemblage nennt man üblicherweise Cuvée (siehe dort die Beschreibung über die unterschiedlichen Begriffe).

Eine detaillierte Beschreibung der Schaumweinproduktion mit allen Verarbeitungsschritten gibt es unter Champagner. Komplette Aufstellungen der zahlreichen Vinifikations-Maßnahmen bzw. Kellertechniken, sowie der weingesetzlich geregelten Wein-, Schaumwein- und Destillat-Typen sind unter dem Stichwort Weinbereitung enthalten. Umfassende weinrechtliche Informationen gibt es unter dem Stichwort Weingesetz.

Das größte Weinlexikon der Welt

24.938 Stichwörter · 47.563 Synonyme · 5.307 Übersetzungen · 30.250 Aussprachen · 166.149 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe