wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Assyrien

Antike Landschaft zwischen den Gebirgen von Armenien, dem heutigen Iran (Persien) und der syrisch-arabischen Wüste. Die heutigen Länder Jordanien, Libanon und Syrien im Nahen Osten gehörten zum unmittelbaren Einflussbereich. Der Bereich umfasste den Nordosten von Mesopotamien und den Norden des heutigen Irak. Das gesamte Gebiet hatte bedeutenden Einfluss auf die Entwicklung des Weinbaus und der Weinkultur. Im 17. Jahrhundert v. Chr. erkämpfte sich Assyrien gegen den babylonischen König Hammurabi (1728-1686 v. Chr.) die Unabhängigkeit, die Hauptstadt war Assur.

Unter König Salmanassar I. (1274-1245) wurde Babylonien erobert, wodurch sich die assyrische Herrschaft auf das gesamte Mesopotamien ausdehnte. Der Herrscher gründete die Stadt Kalhu nahe dem heutigen Nimrud im Nordirak um 1250 vor Christi Unter König Assurnasirpal II. (884-858) wurde Kalhu zur Hauptstadt erhoben. In der heutigen Ruinenstätte wurden Tontafeln gefunden, auf denen die Weinrationen für den 6.000 Personen zählenden Haushalt des Herrschers angeführt sind - je höher der hierarchische Rang, desto größer war die Ration und Qualität.

Stimmen unserer Mitglieder

Dr. Christa Hanten

Für meine langjährige Tätigkeit als Lektorin mit wein-kulinarischem Schwerpunkt informiere ich mich bei Spezialfragen immer wieder gern im Weinlexikon. Dabei führt spontanes Lesen und das Verfolgen von Links oft zu spannenden Entdeckungen in der weiten Welt des Weins.

Dr. Christa Hanten
Fachjournalistin, Lektorin und Verkosterin, Wien

Das größte Weinlexikon der Welt

26.384 Stichwörter · 46.991 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.718 Aussprachen · 202.790 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER