wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Zusammenfassender Begriff für sämtliche Arbeitsschritte bzw. Verfahren nach dem Pressvorgang von der Gärung bis zur Flaschenabfüllung eines Weines. Es kann damit aber auch der Teilprozess Fassausbau bzw. Barrique-Ausbau damit gemeint sein. Auch die häufig geübte Praxis, vor der Vermarktung den Wein einige Zeit in der Flasche zu lagern, um ihm eine gewisse Reife zu verleihen, kann man noch dazu zählen. Der Prozess der Flaschenreifung bis zur Trinkreife kann sich bei Spitzenprodukten über viele Jahre und sogar Jahrzehnte erstrecken, wird aber in der Regel nicht mehr zum Ausbau gezählt.

Ausbau - verschiedene Edelstahltanks und Fasstypen

Ausbauarten

Im Zusammenhang mit dem Sauerstoffkontakt während der Gärung und dem anschließenden Ausbau in Fass oder Edelstahltank unterscheidet man zwischen oxidativem Ausbau (mit Kontakt) und reduktivem Ausbau (ohne bzw. stark reduziertem Sauerstoffkontakt). Unter dem umgangssprachlichen Begriff traditioneller Ausbau versteht man, dass ein Wein „nach alter und traditioneller Art und Weise“ ohne Einsatz neuerer Verfahren produziert wurde.

Stimmen unserer Mitglieder

Dr. Edgar Müller

Ich habe großen Respekt vor dem Umfang und der Qualität des wein.plus-Lexikons. Es handelt es sich um eine einzigartige Anlaufstelle für knackige, fundierte Informationen zu Begriffen aus der Welt des Weines.

Dr. Edgar Müller
Dozent, Önologe und Weinbauberater, Bad Kreuznach

Das größte Weinlexikon der Welt

26.384 Stichwörter · 46.991 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.718 Aussprachen · 202.784 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER