wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Ausstich

In Österreich zulässige Bezeichnung für bestimmte Qualitätsweine. Sie darf nur für Jahrgangsweine mit besten erkennbaren Eigenschaften hinsichtlich ihrer sortentypischen Eigenart und Herkunft verwendet werden. Die Bestimmung, dass am Etikett Informationen über die Auswahlkriterien enthalten sein müssen, wurde im Jahre 2018 eliminiert. Bei Prädikatsweinen ist diese Bezeichnung aber unzulässig. Ausstich darf aber nicht mit der Prädikatswein-Stufe Auslese verwechselt werden. Der Name geht auf den Brauch zurück, dass der Kellermeister größerer Betriebe jährlich das durch Verkostung bestimmte qualitativ beste Fass des Jahrgangs auswählt und extra abfüllt bzw. „heraussticht“. Siehe andere Bezeichnungen gleicher oder ähnlicher Bedingungen unter Österreich beim Abschnitt „Sonstige Weinbezeichnungen“ sowie Spezialweine.

Stimmen unserer Mitglieder

Hans-Georg Schwarz

Als Ehrenobmann der Domäne Wachau ist es für mich der einfachste und schnellste Weg, bei Fragen in das wein.plus-Lexikon einzusteigen. Die Gewissheit, hier fundierte und aktuelle Informationen zu erhalten, machen die Benutzung zu einem unverzichtbaren Ratgeber.

Hans-Georg Schwarz
Ehrenobmann der Domäne Wachau (Wachau)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.381 Stichwörter · 46.990 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.715 Aussprachen · 202.560 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER