wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 24.921 ausführlichen Einträgen.

Barbera del Sannio

Die rote Rebsorte (auch Barbetta) stammt aus Italien in der kampanischen Provinz Benevento. Sie darf trotz scheinbar darauf hinweisender Synonyme bzw. morphologischer Ähnlichkeiten nicht mit den Sorten Barbera oder Barbera Sarda verwechselt werden. Die Sorte wurde erstmals im Jahre 1844 vom italienischen Botaniker Guglielmo Gasparrini unter den Namen Lugliese oder Lugliatica (Luglio = Juli in Italien) erwähnt. Bis 1875 wurde sie Barbarea genannt und galt als lokaler Klon der piemontesischen Barbera. Gemäß im Jahre 2005 erfolgten DNA-Analysen bestehen genetische Beziehungen zu den alten kampanischen Sorten Casavecchia, Catalanesca und Nero di Troia. Die Rebe besitzt dickschalige Beeren und ist widerstandsfähig gegen Botrytis und erbringt farbkräftige, duftige Rotweine. Sie wird in der Region Kampanien angebaut, wo sie im DOC-Wein Sannio zugelassen ist. Im Jahre 2016 wurden allerdings keine Bestände ausgewiesen (Kym Anderson).

Das größte Weinlexikon der Welt

24.921 Stichwörter · 47.574 Synonyme · 5.307 Übersetzungen · 30.233 Aussprachen · 166.008 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe