wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Basiswein

bestimmende Rebsorte/Wein

Bezeichnung (auch Basissorte, Basistraube) für die bestimmende Rebsorte bzw. den Wein mit dem Hauptanteil in einer Cuvée. In der Regel muss der Anteil zumindest 50% betragen, damit diese Sorte dem Wein seinen Charakter verleiht (ist aber keine weingesetzliche Vorgabe). Gegebenenfalls kann es aber auch zwei oder mehr Basissorten geben, wenn eine größere Anzahl zugelassen ist, was speziell bei Weinen aus südlichen Ländern oft der Fall ist. Ein Extremfall ist der Châteauneuf-du-Pape mit 13 möglichen Sorten, was aber nur von wenigen Produzenten in vollem Umfang genutzt wird. Siehe auch unter Weinbereitung

Weinqualität

Der Begriff wird für die einfachste Qualität bzw. unterste Qualitätsstufe eines Weinguts bzw. Produzenten in der Qualitätspyramide verwendet. Im Bordeaux gibt es dafür die Bezeichnungen Zweitwein und ggf. Drittwein; im VDP-Klassifikationsmodell ist dies sinngemäß der Gutswein. Siehe dazu auch unter Grand Cru und Qualitätssystem.

Stimmen unserer Mitglieder

Egon Mark

Das Lexikon von wein.plus ist für mich die umfangreichste und beste Informationsquelle über Wein, die es derzeit gibt.

Egon Mark
Diplom-Sommelier, Weinakademiker und Weinberater, Volders (Österreich)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.386 Stichwörter · 46.992 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.720 Aussprachen · 203.036 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER