wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.983 ausführlichen Einträgen.

Bockschnitt

Eine sehr alte Form des Rebschnitts bzw. Kopferziehungssystems, die im Deutschen Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm enthalten ist. Sie wird dort als kurzer Rebschnitt „ohne pfal und geländer“ beschrieben. Die Bezeichnung leitet sich vermutlich von der dem Kopf eines Ziegenbocks ähnlichen Form ab. Im 1850 erschienenen „Handbuch der praktischen Landwirtschaft“ des Gutsverwalters Martin Fries werden verschiedene Formen wie „wahrer Bockschnitt“, „halber Bockschnitt“ und auch andere angeführt. Der Bockschnitt wurde vornehmlich beim Riesling angewendet, um besonders bei alten Rebstöcken die Fruchtbarkeit zu fördern und größere Weintrauben mit mehr Güte zu erhalten. Er ist auch heute noch in einigen deutschen Anbaugebieten in Verwendung sowie unter anderem auch in der Côtes du Rhône-Appellation Cairanne. Der Bockschnitt ist eine Form von Gobelet. Siehe auch Aufstellungen unter Erziehungsform (Systeme) und Weingartenpflege (Tätigkeiten). 

Stimmen unserer Mitglieder

Roman Horvath MW

wein.plus ist ein handlicher, effizienter Wegweiser, um einen raschen Überblick in der bunten Welt der Weine, Winzer und Rebsorten zu erlangen. Im Weinlexikon, dem weltweit umfangreichsten dieser Art, findet man rund 24.000 Stichwörter zum Thema Rebsorten, Weingüter, Weinanbaugebiete sowie vieles mehr.

Roman Horvath MW
Domäne Wachau (Wachau)

Das größte Weinlexikon der Welt

25.983 Stichwörter · 46.821 Synonyme · 5.324 Übersetzungen · 31.317 Aussprachen · 183.050 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe