wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 24.125 ausführlichen Einträgen.

Bonifatius

Bonifatius Der später heilig gesprochene Bonifatius von Tarsus wurde in Rom geboren und starb um 306 in Tarsus in Kilikien in der heutigen Türkei den Märtyrertod. Der Name bedeutet „der Wohltäter“. Er wurde noch als Nichtchrist von einer reichen Römerin beauftragt, in Tarsus Reliquien christlicher Märtyrer zu finden und nach Rom zu bringen. Als er dort die Folterungen und Tötungen in der Christenverfolgung unter Kaiser Galerius (250-311) miterlebte, ließ er sich taufen und bekannte sich zum Christentum, worauf er selbst durch siedendes Pech sterben musste. Seine Begleiter brachten seine Gebeine nach Rom, wo sie an der Via Latina beigesetzt wurden.

Bonifatius ist einer der fünf Eisheiligen, sein Gedenktag ist der 14. Mai (orthodox 19. Dezember). In diesem Zusammenhang gibt es zwei Bauernregeln 1) Vor Bonifaz kein Sommer, nach der Sophie kein Frost. 2) Pankrazi, Servazi, Bonifazi, sind drei frostige Bazi, und am Schluss fehlt nie, die kalte Sophie. Siehe zum Themenkomplex auch unter den Stichwörtern Brauchtum im Weinbau, Weingötter und Weinheilige.

Das größte Weinlexikon der Welt

24.125 Stichwörter · 48.192 Synonyme · 5.311 Übersetzungen · 29.441 Aussprachen · 163.776 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe