wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.899 ausführlichen Einträgen.

Bonitur

Bezeichnung (auch Bonitierung) für die Einstufung der Qualität (Bonität) landwirtschaftlicher Betrachtungsobjekte. Dies kann bestimmte Pflanzenmerkmale, den Früchtezustand oder die Beschaffenheit von Böden betreffen. Bei letzterem werden die Bodenzusammensetzung und Alterserscheinungen unter Berücksichtigung der einwirkenden Grundwasser- und Klimaverhältnisse klassifiziert. Kriterien für die Bonität sind zum Beispiel Anbaubeschränkung (Hauptfrüchte), Bearbeitungsfähigkeit, Mächtigkeit, Untergrund, Zusammenhalt der Krume, Absorption (Aufnahmefähigkeit) und Feuchtigkeit (siehe dazu auch unter Wasserabzug und Wasserspeicherungs-Vermögen), sowie Meliorationsaufwand (Maßnahmen zur Werterhöhung des Bodens). Die Böden werden in einer Skala von 1 bis 100 eingeschätzt, unter 18 gilt ein Boden landwirtschaftlich nicht mehr nutzbar.

Bei einer Pflanzenbonitur werden die pflanzlichen Merkmale mit den Hauptpunkten Habitus (Wuchs), Schösslinge/Triebe, Blattmerkmale, Blüte, Duft und Fruchtmerkmale mit jeweils Unterpunkten mit zum Teil vorgegebenen Angaben beschrieben (z. B. bei Blatt/Oberseite sind das behaart, drüsig, kahl, matt, glänzend, wollig, bereift). Ein weiteres Kriterium ist die Anzahl der auf einer Pflanze lebenden Insekten. Daraus ableitend können Schutz- und Pflegemassnahmen wie Einsatz von Spritzmitteln oder Dünger festgelegt werden. Weiters ist das ein Auslesekriterium von für eine vegetative Vermehrung vorgesehenen Pflanzen. Großflächige Boden-Bonituren im Weinbau werden gegebenenfalls auch via Satelliten auf Basis des NDVI (Normalized Differenced Vegetation Index) durchgeführt, was häufig beim Präzisionsweinbau üblich ist. Siehe auch unter EUF-Methode und Nmin-Methode.

Stimmen unserer Mitglieder

Dr. Christa Hanten

Für meine langjährige Tätigkeit als Lektorin mit wein-kulinarischem Schwerpunkt informiere ich mich bei Spezialfragen immer wieder gern im Weinlexikon. Dabei führt spontanes Lesen und das Verfolgen von Links oft zu spannenden Entdeckungen in der weiten Welt des Weins.

Dr. Christa Hanten
Fachjournalistin, Lektorin und Verkosterin, Wien

Das größte Weinlexikon der Welt

25.899 Stichwörter · 46.879 Synonyme · 5.330 Übersetzungen · 31.236 Aussprachen · 179.542 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe