wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Cabernet Cantor

Die rote Rebsorte (auch Freiburg 523-89 r) ist eine Neuzüchtung zwischen Seibel 7053 (Chancellor) x (Merzling x (Zarya Severa x Muskat-Ottonel)). In manchen Quellen wird dies in der Form Chancellor x Solaris angegeben; denn aus der Vatersorte ging später durch Selektion die Sorte Solaris hervor. Es sind Gene von Vitis amurensis, Vitis labrusca, Vitis lincecumii, Vitis rupestris und Vitis vinifera enthalten. Die Kreuzung der Hybride erfolgte im Jahre 1989 am Staatlichen Weinbauinstitut Freiburg (Baden-Württemberg). Der Sortenschutz wurde im Jahre 2000 erteilt. Die spät reifende, frostharte Rebe ist sehr widerstandsfähig gegen Echten und Falschen Mehltau; die Neigung zum Verrieseln ist gering. Man kann sie deshalb als PIWI-Sorte bezeichnen. Sie erbringt farbintensive, extrakt- und tanninreiche Rotweine. Die Sorte wird in kleinen Beständen in der Schweiz angebaut. Im Jahre 2016 wurden insgesamt 1,5 Hektar Rebfläche ausgewiesen (Statistik Kym Anderson).

Stimmen unserer Mitglieder

Markus J. Eser

Die Nutzung des Lexikons ist nicht nur zeitsparend, sondern auch äußerst komfortabel. Zudem ist die Aktualität der Informationen perfekt.

Markus J. Eser
Weinakademiker und Herausgeber „Der Weinkalender“

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.026 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 208.223 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER