wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Der Bereich im Süden der Region Bordeaux wurde 1980 unter Cadillac als Appellation deklariert. Er ist nach der Stadt benannt, die auch der bekannten Automarke zu Ehren von Antoine de la Mothe (1658-1730), des hier geborenen Gründers der Autostadt Detroit und späteren Gouverneurs von Louisiana, den Namen gab. Die Appellation Cadillac galt und gilt auch heute noch nur für Süßweine. Die Rotweine wurden bis zum Jahrgang 2008 unter Premières Côtes de Bordeaux produziert.

Im Jahre 2009 erfolgte unter der neu geschaffenen Dachappellation Côtes de Bordeaux eine Neuorientierung mit zum Teil geändertem Namen. Unter der neuen Appellationsbezeichnung Cadillac - Côtes de Bordeaux umfassen die Weinberge 3.400 Hektar Rebfläche auf kies- und kalkhaltigen Böden. Diese erstrecken sich als schmales Band mit 5 Kilometer Breite und 60 Kilometer Länge am rechten Ufer der Garonne von Langon bis Bordeaux in knapp 30 Gemeinden. Es werden die Rotweinsorten Merlot (55%), Cabernet Sauvignon (25%), Cabernet Franc (15%) und Malbec = Cot (5%), sowie die Weißweinsorten Sémillon (70%), Sauvignon Blanc (17%) und Muscadelle (13%) kultiviert. Aus den Weißweinsorten werden unter Premières Côtes de Bordeaux und Cadillac Süßweine produziert. Die Rotweine werden nun unter Cadillac - Côtes de Bordeaux erzeugt.

Stimmen unserer Mitglieder

Dr. Edgar Müller

Ich habe großen Respekt vor dem Umfang und der Qualität des wein.plus-Lexikons. Es handelt es sich um eine einzigartige Anlaufstelle für knackige, fundierte Informationen zu Begriffen aus der Welt des Weines.

Dr. Edgar Müller
Dozent, Önologe und Weinbauberater, Bad Kreuznach

Das größte Weinlexikon der Welt

26.384 Stichwörter · 46.991 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.718 Aussprachen · 202.790 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER