wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Das Weingut liegt an den Toren der Stadt Saint-Émilion im gleichnamigen Bereich (Bordeaux). Im 19. Jahrhundert hieß es La Gaffelière-Boitard (Canon-Boitard), nach seinem Eigentümer M. Boitard de la Poterie. Im Jahre 1953 wurde das Gut von Pierre Meyrat erworben, der einige Jahre lang Bürgermeister von Saint-Émilion war. Nach seinem Tod (1969) wurde das Château 1971 von der Familie Graf Neipperg gekauft. Dabei wurde auch das Weingut La Mondotte mit erworben. Seit dem Jahre 1985 ist Graf Stephan von Neipperg zuständig, dem unter anderem auch das Clos de L’Oratoire gehört. Im Jahre 2012 wurde der Betrieb als Premier Grand Cru Classé B hochklassifiziert. Die Weinberge umfassen 19,5 Hektar Rebfläche und sind mit Merlot (55%), Cabernet Franc (40%) und Cabernet Sauvignon (5%) bestockt. Der langlebige Rotwein wird 15 bis 20 Monate in 80 bis 100% neuen Barriques ausgebaut. Der Zweitwein heißt „Les Hauts de Canon La Gaffelière“.

Stimmen unserer Mitglieder

Thomas Götz

Seriöse Quellen im Internet sind rar - und das Weinlexikon von wein.plus ist eine solche. Bei der Recherche für meine Artikel schlage ich regelmäßig im wein.plus-Lexikon nach. Dort erhalte ich zuverlässige und detaillierte Informationen.

Thomas Götz
Weinberater, Weinblogger und Journalist; Schwendi

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.026 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 208.223 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER