wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Das Weingut liegt im äußersten Nordwesten des Bereiches Saint-Émilion an der Grenze zur Gemeinde Pomerol (Bordeaux). In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich das Château Cheval Blanc. Es wurde im 19. Jahrhundert von einem Bordelaiser Kaufmann begründet, der im Überseehandel zu Reichtum gekommen war. Er benannte das Gut nach einer kleinen Antilleninsel in der Karibik. Danach gab es mehrmaligem Besitzwechsel. Im Jahre 1956 wurden die Rebbestände durch den schweren Frost stark beschädigt und das Weingut geriet in Vergessenheit. Seine Wiedergeburt verdankt es dem Bauunternehmer Clément Fayat aus Libourne, der es im Jahre 1969 erwarb. Dieser ließ mit großem Aufwand die Weinberge neu bestocken und die Kellereinrichtungen renovieren. Der Betrieb ist als Grand Cru Classé klassifiziert, was zuletzt im Jahre 2012 bestätigt wurde. Beratende Unterstützung wird vom bekannten Önologen Michel Rolland (*1947) geleistet. Die Weinberge umfassen 18,5 Hektar Rebfläche mit Merlot (80%), Cabernet Franc (15%) und Cabernet Sauvignon (5%). Der langlebige Rotwein wird 18 Monate in zu 60 bis zu 80% neuen Barriques ausgebaut. Der Zweitwein heißt „Saint-Paul de la Dominique“.

Stimmen unserer Mitglieder

Hans-Georg Schwarz

Als Ehrenobmann der Domäne Wachau ist es für mich der einfachste und schnellste Weg, bei Fragen in das wein.plus-Lexikon einzusteigen. Die Gewissheit, hier fundierte und aktuelle Informationen zu erhalten, machen die Benutzung zu einem unverzichtbaren Ratgeber.

Hans-Georg Schwarz
Ehrenobmann der Domäne Wachau (Wachau)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.026 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 208.220 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER