wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Das Weingut liegt in der Gemeinde Bommes im Bereich Sauternes (Graves, Bordeaux) in unmittelbarer Nachbarschaft des berühmten Château d’Yquem. Für das Jahr 1618 wird ein umfangreicher Landbesitz des namengebenden Raymond Peyraguey dokumentiert. Im Jahre 1742 ging es in Besitz von Nicolas Pierre de Pichard, dem zu dieser Zeit auch die Weingüter Château Coutet und Château Lafite-Rothschild (damals Château Lafite) gehörten. Dieser verlor bei der Französischen Revolution 1794 unter der Guillotine seinen Kopf. Im Jahre 1796 wurde es vom Bürger Lafaurie erworben.

Nach mehreren Besitzern gab es 1879 eine Erbschaftteilung und es entstand als zweites Weingut Château Clos Haut-Peyraguey. Weitere Eigentümer waren der Weinhändler Désiré Cordier (ab 1917) und der Energiekonzern GDF Suez (ab 1984), bis es schließlich im Jahre 2014 vom Schweizer Unternehmer Silvio Denz gekauft wurde (u. a. Besitzer von Château Faugères).

Stimmen unserer Mitglieder

Thorsten Rahn

Das Weinlexikon hilft mir, auf dem Laufenden zu bleiben und mein Wissen aufzufrischen. Vielen Dank für dieses Lexikon das an Aktualität nie enden wird! Das macht es so spannend, öfter vorbeizuschauen.

Thorsten Rahn
Restaurantleiter, Sommelier, Weindozent und Autor; Dresden

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.024 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 208.029 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER