wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Das Weingut liegt in Sauternes im gleichnamigen Bereich (Bordeaux). Der Ursprung liegt in einem Weingut namens Château Lamothe d’Assault. Das 1814 in Château Lamothe umbenannte Gut gelangte in Besitz der Familie Baptiste. Es wurde bei der Bordeaux-Klassifizierung 1855 als Deuxième Grand Cru Classé klassifiziert. Durch Familienkonflikte zerfiel es in mehrere Teile, die in der Folge beschriebenen zwei Weingüter behielten aber auch nach der Teilung diesen Rang. Einen Teil kaufte Charles-Joseph Bergey. Diesen erwarb 1958 Armandt Bastit-Saint-Martin und nannte es Château Lamothe. Einen Teil davon verkaufte er 1961 an die Familie Despujols, die ihren Namen anfügte. Der verbleibende Teil hieß nun Château Lamothe-Bergey, der dann 1981 an die Familie Guignard verkauft wurde und nun den Namen Château Lamothe Guignard bekam. Der heutige Besitzer von Château Lamothe Despujols ist Guy Despujols. Die Weinberge umfassen sieben Hektar Rebfläche, die mit Sémillon (85%), Sauvignon Blanc (10%) und Muscadelle (5%) bestockt sind. Der Zweitwein heißt „Les Tourelles de Lamothe“.

Stimmen unserer Mitglieder

Markus J. Eser

Die Nutzung des Lexikons ist nicht nur zeitsparend, sondern auch äußerst komfortabel. Zudem ist die Aktualität der Informationen perfekt.

Markus J. Eser
Weinakademiker und Herausgeber „Der Weinkalender“

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.032 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 207.854 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER