wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Das Weingut liegt im Bereich Saint-Émilion (Bordeaux). Der Ursprung geht auf das Jahr 1540 mit einem ersten Besitzer François de Lescours zurück. Nach wechselvoller Geschichte und oftmaligem Besitzwechsel wurde es 1993 von Gérard Perse gekauft. Zum Besitz der Familie gehören inzwischen u. a. auch die Weingüter Château La Clusière, Château Pavie und Château Pavie-Decesse. Als Berater wurde Michel Rolland engagiert, der umfangreiche Neuerungen einführte. Der Betrieb ist als Grand Cru Classé klassifiziert, was zuletzt im Jahre 2012 bestätigt wurde. Die Weinberge umfassen 32 Hektar Rebfläche mit Merlot (70%), Cabernet Sauvignon (20%) und Cabernet Franc (10%). Der langlebige Rotwein wird 18 Monate in neuen Barriques ausgebaut. Von einer Fläche mit Sauvignon Blanc, Sauvignon Gris, Sémillon und Muscadelle wird ein Bordeaux Blanc produziert.

Stimmen unserer Mitglieder

Hans-Georg Schwarz

Als Ehrenobmann der Domäne Wachau ist es für mich der einfachste und schnellste Weg, bei Fragen in das wein.plus-Lexikon einzusteigen. Die Gewissheit, hier fundierte und aktuelle Informationen zu erhalten, machen die Benutzung zu einem unverzichtbaren Ratgeber.

Hans-Georg Schwarz
Ehrenobmann der Domäne Wachau (Wachau)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.410 Stichwörter · 47.049 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.744 Aussprachen · 205.931 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER