wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Colli

Italienisches Pluralwort (auch colline oder collio - Singular ist colle oder collina) für „Hügel“, das häufig verwendet wird (zum Beispiel in den Regionen Friaul-Julisch-Venetien, Ligurien, Lombardei und Venetien). Im Zusammenhang mit Gebiets-, DOC- oder auch Einzellagen-Bezeichnungen ist dies stets ein Hinweis auf Hanglagen. Weine aus einem Hügelgebiet weisen auf Grund besserer Exposition (Sonneneinstrahlung) oft bessere Qualität auf. Colli ist aber kein eindeutiger Begriff und es kann nicht die Höhenlage davon abgeleitet werden. Es können dies kleine Hügel, aber auch Gebirgslagen über 500 Meter Seehöhe sein.

Ohne Angabe von Colli bedeutet das keinesfalls, dass der betreffende Bereich im Flachland liegt. Viele berühmte Weine kommen aus Hanglagen ohne den Zusatz, z. B. Barbaresco, Barolo, Brunello di Montalcino und Vino Nobile di Montepulciano. In Frankreich entspricht Côte (Côteaux) dem Colli. Die Kuppe einer Anhöhe bzw. Weinberges wird im Piemont Bricco genannt. Weitere Bezeichnungen für qualitativ herausragende Flächen sind Bricco, Ronco, Serra, Sori und Vigna. Siehe themenrelevante Stichwörter unter Rebfläche.

Stimmen unserer Mitglieder

Sigi Hiss

Es gibt unübersichtlich viele Quellen im Web, bei denen man sich Wissen über Wein aneignen kann. Doch keine hat den Umfang, die Aktualität und die Richtigkeit der Informationen des Lexikons von wein.plus. Ich benutze es regelmäßig und verlasse mich darauf.

Sigi Hiss
freier Autor und Weinberater (Fine, Vinum u.a.), Bad Krozingen

Das größte Weinlexikon der Welt

26.385 Stichwörter · 46.992 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.719 Aussprachen · 202.894 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER