wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.504 ausführlichen Einträgen.

De re rustica

Mehrere antike Autoren verfassten unter diesem Titel (Über ländliche Angelegenheiten) Lehrbücher über die Landwirtschaft mit zum Teil umfangreicher Berücksichtigung des Weinbaus. Petrus de Crescentiis betitelt sein Werk zwar etwas anders, behandelt aber ebenfalls dasselbe Thema. Er zitiert darin einige Autoren und nimmt sich die Struktur von Columellas Werk als Vorbild. Dieselbe Thematik behandelt auch der Autor Cassianus Bassus in seinem Werk „Eklogai peri georgias“ und verwendete dabei die Werke von rund 30 antiken Autoren. Daraus ist dann im 10. Jahrhundert das als Geoponika bezeichnete Werk entstanden:

  • Cassianus Bassus (Ende 6. Bis Anfang 7. Jhdt.) – „Eklogai peri georgias“ (grch.) „Eclogae de re rustica“ (lat.)
  • Cato der Ältere (234-149 v. Chr.) – auch „De agri cultura“
  • Columella (1. Jhdt) – auch „Rei rusticae libri duodecim“
  • Palladius (4. Jhdt) – auch „Opus agriculturae“
  • Petrus de Crescentiis (1230/1233-1320/1321) – „Ruralia commoda“ 
  • Varro (116-27 v. Chr.) – auch „Res rusticae“ oder „Rerum rusticarum libri tres“

Das größte Weinlexikon der Welt

25.504 Stichwörter · 47.138 Synonyme · 5.310 Übersetzungen · 30.821 Aussprachen · 171.451 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe