wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Diethylenglykol

Zweiwertiger Alkohol (auch Diäthylenglykol, Diglykol) mit ölig-dickflüssiger Konsistenz und süßem Geschmack. Er wird unter anderem als Bestandteil von Frostschutz- und Desinfektions-Mitteln verwendet. Ein Anteil im Wein kann durch Gas-Chromatographie festgestellt werden. Werte unter 2 mg/l deuten nicht auf ein bewusstes Zusetzen hin. Beim im Jahre 1985 publik gewordenen österreichischen Weinskandal (siehe dort im Detail) wurde dder Stoff von einigen Erzeugern dem Wein beigemischt, um ihm mehr „Körper und Lieblichkeit“ zu verleihen. Dies war im Sinne des Weingesetzes eine eindeutige Weinverfälschung. Das Mittel ist zwar relativ ungefährlich und es kam dabei niemand zu gesundheitlichem Schaden), aber der Imageschaden führte die österreichische Weinbranche an den Rand des Ruins.

Stimmen unserer Mitglieder

Roman Horvath MW

wein.plus ist ein handlicher, effizienter Wegweiser, um einen raschen Überblick in der bunten Welt der Weine, Winzer und Rebsorten zu erlangen. Im Weinlexikon, dem weltweit umfangreichsten dieser Art, findet man rund 26.000 Stichwörter zum Thema Rebsorten, Weingüter, Weinanbaugebiete sowie vieles mehr.

Roman Horvath MW
Domäne Wachau (Wachau)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.384 Stichwörter · 46.991 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.718 Aussprachen · 202.790 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER