wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Divico

Die rote Rebsorte ist eine interspezifische Neuzüchtung zwischen Gamaret x Bronner. Sie wurde nach dem Schweizer Nationalhelden Divico (130-58 v. Chr.) benannt, der als Anführer des helvetischen Stammes der Tiguriner gegen die Römer 107 v. Chr. die Schlacht bei Agen gewann und im hohen Alter mit Julius Cäsar (100-44 v. Chr.) verhandelte. Es sind Gene von Vitis amurensis, Vitis lincecumii, Vitis rupestris und Vitis vinifera enthalten. Die Kreuzung der Hybride erfolgte im Jahre 1997 in der Schweiz am Institut in Changins durch den Züchter Jean-Laurent Spring. Aus den gleichen Eltern ist übrigens auch die weiße Sorte Divona entstanden. Die spät reifende PIWI-Sorte ist äußerst widerstandsfähig gegen verschiedene Pilzkrankheiten wie Echter und Falscher Mehltau sowie Graufäule (Botrytis). Sie erbringt farbstarke, tanninreiche Rotweine. Die Sorte wird vor allem im Kanton Genf (5 ha) angebaut. Im Jahre 2016 wurden in der Schweiz insgesamt 10 Hektar Rebfläche erfasst (Kym Anderson).

Stimmen unserer Mitglieder

Sigi Hiss

Es gibt unübersichtlich viele Quellen im Web, bei denen man sich Wissen über Wein aneignen kann. Doch keine hat den Umfang, die Aktualität und die Richtigkeit der Informationen des Lexikons von wein.plus. Ich benutze es regelmäßig und verlasse mich darauf.

Sigi Hiss
freier Autor und Weinberater (Fine, Vinum u.a.), Bad Krozingen

Das größte Weinlexikon der Welt

26.442 Stichwörter · 47.022 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.775 Aussprachen · 209.884 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER