Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 23.246 ausführlichen Einträgen.

Eichenholzchips

Solche werden zunehmend als Alternative zum Barrique-Ausbau (in Fässern) verwendet. Bezüglich Anwendung und weingesetzlicher Belange siehe unter Wood-chips.

In der Neuen Welt ist es bereits ab den 1980er-Jahren üblich geworden, die beim Barrique-Ausbau entstehenden Geschmacks-Komponenten des Eichenholzes durch eine kostengünstigere und weniger aufwändige Methode zu ersetzen. Dabei werden in den Stahltanks Eichenholz-Fragmente verschiedener Größe angebracht bzw. diesen beigegeben. Das können Bretter, Stäbe (Staves, Inner staves), Würfel, Schnitten (Chips, Oak-chips) oder Späne sein, die so wie die Barrique-Fässer einem Toasting (Rösten) unterzogen wurden. Kleinere Fragmente sind in perforierten Beuteln oder Drahtkäfigen verpackt, die für den Ausbau in die Stahltanks gehängt werden.

Zum Teil erfolgt die Verwendung schon während der Maischegärung, wodurch eine entsprechend höhere Extraktion der Eichenholz-Stoffe erreicht wird. Darüber hinaus gibt es auch aus Eichenholz gewonnene Extrakte in Form von Pulvern, Tabletten oder Essenzen. Damit wird aber bereits die Grenze zwischen Aromatisieren und Weinverfälschung erreicht und ist zumindest innerhalb der EU nur zum Teil erlaubt. All diese Eichenholz-Fragmente können bei Ausbau im Tank jedoch die Qualität eines echten...

Das größte Weinlexikon der Welt

23.246 Stichwörter · 48.162 Synonyme · 5.312 Übersetzungen · 28.561 Aussprachen · 157.503 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe