wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Eichenholzextrakt

Industriell erzeugte Aromastoffe in pulvriger oder flüssiger Form, die aus verschiedenen Holzarten extrahiert werden. Die meisten Flüssigkeitsextrakte beruhen auf der Basis von reinem Alkohol. Sie werden Rotweinen als Alternative zum teuren Barrique-Ausbau zum Zweck von Farb- und Geschmacks-Verbesserung beigegeben. Innerhalb der EU ist die Verwendung solcher Stoffe in flüssiger Form (Essenzen) verboten, in fester oder pulverförmiger Form jedoch erlaubt. In fester Form sind dies Wood-chips (Eichenholzstücke). Solche Mittel bei der Weinbereitung zählen zu den önologischen Tanninen. Siehe auch unter den Stichwörtern Eichenholz (Ausgangsprodukt für Fässer) für und Barrel (Ausbauarten).

Stimmen unserer Mitglieder

Thomas Götz

Seriöse Quellen im Internet sind rar - und das Weinlexikon von wein.plus ist eine solche. Bei der Recherche für meine Artikel schlage ich regelmäßig im wein.plus-Lexikon nach. Dort erhalte ich zuverlässige und detaillierte Informationen.

Thomas Götz
Weinberater, Weinblogger und Journalist; Schwendi

Das größte Weinlexikon der Welt

26.410 Stichwörter · 47.049 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.744 Aussprachen · 205.981 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER