wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Entblätterung

Diese Maßnahme (auch Blattschnitt, Sommerschnitt) im Weingarten wird im jährlichen Wachstumszyklus gegebenenfalls mehrmals durchgeführt. Dabei wird eine begrenzte Zahl von Blättern aus der Traubenzone entfernt. Die Maßnahme empfiehlt sich bei kurztriebigen, dichtlaubigen Rebsorten mit kompakten, dichtbeerigen Weintrauben und dünnen Beerenschalen, das sind zum Beispiel Spätburgunder (Pinot Noir), Gewürztraminer, Kerner, Müller-Thurgau und Scheurebe (Sämling 88). Das Bild zeigt eine in größeren Betrieben übliche Entblätterung durch Maschinen.

Entbläötterung - maschinell (ERO)

Luftzirkulation

Das Entlauben begünstigt die Luftzirkulation in der Traubenzone, so dass die Trauben nach Regen wesentlich schneller abtrocknen. Dadurch werden die heranreifenden Früchte vor vorzeitigem Botrytisbefall geschützt. Man beginnt mit der Entblätterung zwei bis drei Wochen nach der Blüte, allerdings sollten nicht zu viele Blätter entfernt werden, denn bis zur Véraison (Reifebeginn) sind die grünen Beeren noch stark durch Sonnenbrand gefährdet.

Stimmen unserer Mitglieder

Dominik Trick

Das wein.plus-Lexikon ist ein umfangreiches, fachlich sehr gut recherchiertes Nachschlagewerk. Jederzeit und überall verfügbar, ist es ein unverzichtbarer Bestandteil für den Unterricht geworden, das gleichermaßen von Studierenden und mir genutzt wird. Überaus empfehlenswert!

Dominik Trick
Technischer Lehrer, staatl. geprüfter Sommelier, Hotelfachschule Heidelberg

Das größte Weinlexikon der Welt

26.410 Stichwörter · 47.049 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.744 Aussprachen · 205.980 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER