wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Ezerfürtű

Die weiße Rebsorte ist eine Neuzüchtung zwischen Hárslevelű x Piros Tramini (Roter Traminer = Gewürztraminer). Synonyme sind Eyerfürte, Ezerfurfu, Kecskemét 5 und Miklóstelepi 5. Die Kreuzung erfolgte im Jahre 1950 in Ungarn durch die Züchter András Kurucz und István Kwaysser. Die früh reifende, ertragreiche Rebe ist widerstandsfähig gegen Frost, jedoch empfindlich gegen Trockenheit bzw. Dürre und anfällig für Botrytis. Sie erbringt alkoholreiche, neutrale Weißweine mit feiner Säure. Ende der 1970er- bis Anfang der 1980er-Jahre wurde sie in den sozialistischen Großbetrieben in großem Umfang angebaut. Die Sorte wird in Ungarn auf 264 Hektar und in Rumänien auf 31 Hektar angebaut. Im Jahre 2016 wurden insgesamt 295 Hektar Rebfläche mit stark sinkender Tendenz ausgewiesen (Statistik Kym Anderson).

Stimmen unserer Mitglieder

Egon Mark

Das Lexikon von wein.plus ist für mich die umfangreichste und beste Informationsquelle über Wein, die es derzeit gibt.

Egon Mark
Diplom-Sommelier, Weinakademiker und Weinberater, Volders (Österreich)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.028 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 208.287 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER