Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 23.136 ausführlichen Einträgen.

Falanghina

Lange Zeit wurde unter der Bezeichnung Falanghina (auch Falanghina Bianca) nur eine einzige weiße Rebsorte aus Italien verstanden und in den Statistiken zumindest bis zum Jahre 2000 als eine Sorte ausgewiesen. Der Name leitet sich von der antiken Erziehungsform „Phalange“ (an den Pfahl gebunden) ab. Nach einer natürlich nicht mehr nachzuweisenden und zweifelhaften Vermutung soll sie ein Nachkomme der antiken Sorte Aminea sein, die für die weiße Variante des berühmten Falerner im antiken Rom verwendet wurde. Ebenso zweifelhaft ist, dass sie bereits im 7. Jhdt. aus Griechenland eingeführt wurde. Auf jeden Fall handelt es sich um eine der ältesten Sorten in Kampanien. Im 17. Jhdt. wurde sie in einem Gedicht von Giulio C. Cortese (1570-1640) erwähnt.

Das größte Weinlexikon der Welt

23.136 Stichwörter · 48.170 Synonyme · 5.311 Übersetzungen · 28.450 Aussprachen · 155.969 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.