wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Fassgeschmack

Dieser häufig auftretende Weinfehler (auch Bitscherl, Fasston, Muffton) äußert sich durch einen muffigen Geruch und Geschmack im Wein nach Schimmel und Pilzen. Hauptursachen sind schlecht gereinigte Holzfässer. Besonders bei älteren Fässern stellen verschmutzte Poren oder Weinsteinkrusten einen idealen Nährboden für Mikroorganismen dar. Verunreinigte Fässer müssen gereinigt und/oder durch Abhobeln der Innenwand desinfiziert werden. Bei neuen Fässern, die nicht weingrün gemacht wurden, kann der Weinfehler holzig (Eichel, Lohegeschmack, Neuerl) auftreten. Beide Fehler können durch eine Nasskonservierung verhindert werden. Siehe auch unter Schimmelgeschmack.

Stimmen unserer Mitglieder

Thomas Götz

Seriöse Quellen im Internet sind rar - und das Weinlexikon von wein.plus ist eine solche. Bei der Recherche für meine Artikel schlage ich regelmäßig im wein.plus-Lexikon nach. Dort erhalte ich zuverlässige und detaillierte Informationen.

Thomas Götz
Weinberater, Weinblogger und Journalist; Schwendi

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.026 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 208.206 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER