Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 23.281 ausführlichen Einträgen.

Flaschengärung

Dabei muss zwischen einer bewusst herbeigeführten zweiten Gärung in der Flasche bei der Produktion von Qualitätsschaumwein und einer unerwünschten Nachgärung bei einem Stillwein unterschieden werden:

Flaschengärung beim Schaumwein

Durch Zugabe der Dosage (Fülldosage = Zucker und Hefe) in die Flasche wird beim Grundwein eine zweite Gärung  eingeleitet. Bei der zweiten alkoholischen Gärung dieses Weins wird der Zucker in Alkohol und Kohlensäure umgewandelt, umgewandelt, wodurch sich der Kohlensäuredruck in dieser Flasche enorm erhöht. Außerdem entstehen weitere Ester und höherwertige Alkohole, die den Geschmack des Weins positiv beeinflussen. Eine Flaschengärung ist bei einem Champagner gesetzlich zwingend, bei anderen Schaumweinen kann die zweite Gärung aber auch im Tank mittels Méthode charmat erfolgt sein. Flaschenvergorene Schaumweine sind auf dem Etikett mittels EU-genormten Bezeichnungen deklariert. Dies sind Méthode champenoise (nur für Champagner), oder Méthode classique (auch Méthode traditionnelle), was auch in der Landessprache zulässig ist. Bei Fehlen am Etikett ist anzunehmen, dass der Schaumwein nicht nach der klassischen Methode produziert wurde.

Das größte Weinlexikon der Welt

23.281 Stichwörter · 48.176 Synonyme · 5.312 Übersetzungen · 28.596 Aussprachen · 158.049 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe