wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Gebietsmarke

Im deutschsprachigen Raum gebräuchliche Bezeichnung für Weine bestimmter Herkunft. Das können größere Bereiche wie Anbaugebiet oder Weinbaugebiet, aber auch kleinere Bereiche wie zum Beispiel eine Weinbaugemeinde sein. Solche Weine werden auch von Erzeugergemeinschaften oder Winzergenossenschaften nach selbst auferlegten Qualitäts-Kriterien produziert. Damit wird ausdrücklich die Herkunft betont und ggf. auch im Namen dokumentiert. Beispiele sind in Deutschland Baden Selection und in Österreich Fahnenschwinger. Im Rahmen des österreichischen DAC-Systems ist ein Gebietswein die zweite herkunftsbezogene Qualitätsstufe zwischen Riedenwein und Ortswein. Siehe auch unter Markenwein und Qualitätssystem.

Stimmen unserer Mitglieder

Dr. Edgar Müller

Ich habe großen Respekt vor dem Umfang und der Qualität des wein.plus-Lexikons. Es handelt es sich um eine einzigartige Anlaufstelle für knackige, fundierte Informationen zu Begriffen aus der Welt des Weines.

Dr. Edgar Müller
Dozent, Önologe und Weinbauberater, Bad Kreuznach

Das größte Weinlexikon der Welt

26.385 Stichwörter · 46.991 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.719 Aussprachen · 202.830 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER