Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 23.280 ausführlichen Einträgen.

Generic

Englische Bezeichnung (auch Generic Wine, dt. Gattungswein) für einen Weintyp, der im Gegensatz zu einem Varietal (Rebsortenwein) zumeist einen Orts- oder Gebietsnamen enthält. Besonders in den USA und Australien wurde dies früher exzessiv missbraucht, indem Weine bedenkenlos als Chablis, Champagne, Chianti, Burgundy (Burgund), Madeira, Port, Rhine (Rhein), Sauterne (Sauternes), Sherry und Tokayer (Tokajer) bezeichnet wurden, obwohl sie mit den Originalen weder vom Ursprung, noch von den Rebsorten her nicht das Geringste zu tun hatten. In Kalifornien ist dafür auch die Bezeichnung Proprietary Blend üblich. Als halbgenerische Bezeichnung versteht man die Verwendung einer geografischen Bezeichnung aus einem Fremdland, wenn diese mit der echten geografischen Herkunft versehen ist. Eines der Beispiele ist „Napa Valley Champagne“. Vor der amerikanischen Prohibition (1920-1933) wurden sogar ohne Skrupel Châteaux-Namen verwendet.

Das größte Weinlexikon der Welt

23.280 Stichwörter · 48.175 Synonyme · 5.312 Übersetzungen · 28.595 Aussprachen · 158.048 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe