wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Genotyp

Der Genotyp (von altgr. génos = Gattung, Geschlecht, týpos = Gestalt, Abbild) ist die Gesamtheit der DNA eines Organismus (Menschen, Tiere, Pflanzen). Zwei Organismen, deren Gene sich auch nur an einem einzigen Genlocus (eine Position in ihrem Genom, also der gesamten Erbmasse) unterscheiden, haben einen unterschiedlichen Genotyp. Der Begriff „Genotyp“ bezieht sich also auf die vollständige Kombination aller Allele (DNA-Abschnitte).  

genotypische Merkmale

Der Genotyp einer Rebsorte kann nur durch eine DNA-Analyse zu 99,99% festgestellt werden. Die drei Rebsorten Cabernet Sauvignon, Riesling und Sangiovese sind beispielsweise drei verschiedene Genotypen. Sie weisen an bestimmten Stellen der DNA unterschiedliche Allele auf. Um die Abstammung (Elternschaft) feststellen zu können ist aber der Vergleich mit anderen Genotypen, für die bereits eine DNA-Analyse erfolgt ist, notwendig. Eine umfangreiche Datenbank mit tausenden DNA-Mustern  Im Julius Kühn-Institut (JKI) und dem Rebenzüchtungs-Institut Geilweilerhof in Siebeldingen (Pfalz) wird die internationale Rebsorten-Datenbank VIVC mit 24.000 Einträgen gepflegt

Stimmen unserer Mitglieder

Thomas Götz

Seriöse Quellen im Internet sind rar - und das Weinlexikon von wein.plus ist eine solche. Bei der Recherche für meine Artikel schlage ich regelmäßig im wein.plus-Lexikon nach. Dort erhalte ich zuverlässige und detaillierte Informationen.

Thomas Götz
Weinberater, Weinblogger und Journalist; Schwendi

Das größte Weinlexikon der Welt

26.439 Stichwörter · 47.020 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.772 Aussprachen · 209.578 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER