Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 23.128 ausführlichen Einträgen.

Geranienton

Geranienblüte Unangenehm bitterer, erdiger und ranziger Geruch und Geschmack nach zerriebenen Blättern und Blüten von Geranien (volkstümlich Pelargonien), der durch Reaktion des Konservierungsmittels Sorbinsäure mit Bakterien wie Essigsäure- oder Milchsäure-Bakterien entsteht. Der Weinfehler kann zum Beispiel bei der malolaktischen Gärung (BSA) auftreten, wo ja Milchsäure-Bakterien aktiv sind. Das Problem ist erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts erstmals aufgetreten, als es in größerem Umfang üblich wurde, dem Traubenmost oder Wein Sorbinsäure zuzusetzen.

Diese wird bei Bakterienbefall durch Reaktion mit Ethanol (Alkohol) in 2-Ethoxy-3,5-Hexadien umgewandelt. Schon geringste Mengen des sehr intensiv schmeckenden Stoffes in zehnmilliardenfacher Verdünnung sind eindeutig als Geranienton wahrnehmbar. Eine Fehlerbehebung ist nahezu unmöglich, auch nicht durch Aktivkohle. Der Fehler kann nur durch große Kellerhygiene verhindert werden, mögliche Verbreitungsquellen sind verseuchte Behälter (Gärbottiche, Fässer, Flaschen), Schläuche und Abfüllanlagen. Siehe auch unter Weinfehler.

Das größte Weinlexikon der Welt

23.128 Stichwörter · 48.184 Synonyme · 5.311 Übersetzungen · 28.442 Aussprachen · 155.921 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.