wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Gespritzter

In Österreich weingesetzlich definierte Bezeichnung (mundartlich „G’spritzter“ oder Spritzer) für die Mischung von zumindest 50% trocken ausgebautem Wein mit maximal 50% Soda- oder Mineralwasser und zumindest 4,5% vol Alkoholgehalt. Ein (weingesetzlich nicht definierter) „Sommer-Gespritzter“ enthält deutlich mehr als die Hälfte Soda- oder Mineralwasser (zumeist ein Teil Wein und drei Teile Wasser). Vorzugsweise werden säurebetonte Rebsorten verwendet.

Beliebt sind Weißweinsorten wie Weißburgunder (Pinot Blanc), Grauburgunder (Pinot Gris), Grüner Veltliner, Welschriesling und auch Gemischter Satz, aber auch Rotweinsorten wie Blaufränkisch oder Zweigelt. Rund ein Fünftel der österreichischen Weinproduktion wird als Gespritzter, besonders in der heißen Jahreszeit konsumiert. Bis zum Jahre 1999 war in Österreich die Fertigmischung bzw. Abfüllung von Gespritztem gesetzlich verboten, nach der Freigabe sind ab dem Jahrgang 2001 fertige Produkte in weißen und roten Versionen auf den Markt gekommen.

Stimmen unserer Mitglieder

Thomas Götz

Seriöse Quellen im Internet sind rar - und das Weinlexikon von wein.plus ist eine solche. Bei der Recherche für meine Artikel schlage ich regelmäßig im wein.plus-Lexikon nach. Dort erhalte ich zuverlässige und detaillierte Informationen.

Thomas Götz
Weinberater, Weinblogger und Journalist; Schwendi

Das größte Weinlexikon der Welt

26.384 Stichwörter · 46.991 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.718 Aussprachen · 202.790 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER