wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Gewürzwein

Allgemeine Bezeichnung (auch Kräuterwein) für einen durch Zusatz von würzenden Substanzen aromatisierten, bzw. im Geschmack veränderten Wein. Der Begriff hat aber keine weinrechtliche Bedeutung. Solche Weine wurden früher nicht nur zwecks Geschmacks-Verbesserung, sondern auch wegen der Verlängerung der Haltbarkeit hergestellt. Beispiele dafür sind der schon in der römischen Antike bekannte Piperatum (Pfefferwein), der Hypocras aus dem Mittelalter, der italienische Marsala, der griechische Retsina (Harz) und der Wermut (Pflanzenextrakte). Siehe dazu auch unter Aromatisieren und Spezialweine.

Stimmen unserer Mitglieder

Dr. Edgar Müller

Ich habe großen Respekt vor dem Umfang und der Qualität des wein.plus-Lexikons. Es handelt es sich um eine einzigartige Anlaufstelle für knackige, fundierte Informationen zu Begriffen aus der Welt des Weines.

Dr. Edgar Müller
Dozent, Önologe und Weinbauberater, Bad Kreuznach

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.026 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 208.223 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER