wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Glykoside

Organische chemische Verbindungen (auch Glucoside), die in vielen Blüten- und Pflanzenfarbstoffen wie Flavonoiden enthalten sind. Sie tragen zur Festigung des Pflanzengewebes sowie zur Entgiftung bei, denn sie ermöglichen es der Pflanze, toxische Stoffe in nicht-toxischer Form zu speichern. Glykoside sind Verbindungen von Zuckerarten wie Glucose mit zuckerfremden Bestandteilen, die Aglykone genannt werden. Als Aglykone können unter anderem die Anthocyane fungieren. Glykoside sind zwar weitgehend geruchs- und geschmackslos, spielen aber durch Hydrolyse, bei der Geschmacksstoffe freigesetzt werden, eine große Rolle bei der Geschmacks-Entwicklung in den Trauben und im Wein. Deshalb werden sie auch als Aromavorstufen bezeichnet. Der Anteil der Glykoside kann mittels Glykosyl-Glukose Assay gemessen werden. Siehe auch unter Aromastoffe.

Stimmen unserer Mitglieder

Roman Horvath MW

wein.plus ist ein handlicher, effizienter Wegweiser, um einen raschen Überblick in der bunten Welt der Weine, Winzer und Rebsorten zu erlangen. Im Weinlexikon, dem weltweit umfangreichsten dieser Art, findet man rund 26.000 Stichwörter zum Thema Rebsorten, Weingüter, Weinanbaugebiete sowie vieles mehr.

Roman Horvath MW
Domäne Wachau (Wachau)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.026 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 208.220 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER