wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Gouget Noir

Die rote Rebsorte stammt aus Frankreich. Synonyme sind Gauget Noir, Gouge Noir, Gouget, Goujet, Lyonnais, Nérou, Neyran, Neyrou. Sie darf trotz scheinbar darauf hinweisender Synonyme bzw. morphologischer Ähnlichkeiten nicht mit den Sorten Gamay oder Pinot Noir verwechselt werden. Gemäß DNA-Analysen handelt es sich vermutlich um einen direkten Nachkommen der Sorte Gouais Blanc; der zweite Elternteil ist aber unbekannt. Die früh reifende Rebe ist sehr anfällig für Botrytis. Sie erbringt hellfarbene, säurebetonte Rotweine. Erstmals wurde sie im Jahre 1843 als Sorte der Départements Allier und Cher erwähnt, wo sie Mitte des 19. Jahrhunderts mit mehreren tausend Hektar weit verbreitet war. Nach der Reblauskatastrophe wurde sie ab Ende des 19. Jahrhunderts zunehmend durch Gamay ersetzt. Anfang der 1960er-Jahre belegte sie noch über 700 Hektar Rebfläche, jedoch ist dieser Bestand bis 2016 auf nur mehr 3,5 Hektar geschrumpft (Statistik Kym Anderson).

Stimmen unserer Mitglieder

Thomas Götz

Seriöse Quellen im Internet sind rar - und das Weinlexikon von wein.plus ist eine solche. Bei der Recherche für meine Artikel schlage ich regelmäßig im wein.plus-Lexikon nach. Dort erhalte ich zuverlässige und detaillierte Informationen.

Thomas Götz
Weinberater, Weinblogger und Journalist; Schwendi

Das größte Weinlexikon der Welt

26.415 Stichwörter · 47.033 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.749 Aussprachen · 206.658 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER