wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.983 ausführlichen Einträgen.

Grinzing

Katastralgemeinde des 19. Gemeindebezirks Döbling in Wien, die als Inbegriff für den Wiener Heurigen schlechthin gilt (obwohl es in der österreichischen Hauptstadt noch einige andere erstklassige Heurigen-Gegenden wie Sievering, Heiligenstadt, Stammersdorf, Neustift am Walde, Nußdorf und Mauer gibt). Der Bestand der Ortschaft reicht bis in das 12. Jahrhundert zurück. Das Stift Klosterneuburg erwarb im Jahre 1114 erstmals „de Grincing“ Weingärten, ein Ort „Grinzingen“ wird 1156 genannt. Im Mittelalter war der Ort hauptsächlich von Weinhauern, Bauern und Taglöhnern bewohnt. Ab der Regierung von Kaiser Joseph II. (1741-1790) - dem Sohn von Maria Theresia - waren „Weinfahrten“ rund um Wien üblich und ab Mitte des 19. Jahrhunderts wurde Grinzing zu einem beliebten Heurigenort der Wiener. Viele Künstler wie Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791), Franz Schubert (1797-1828) und Ludwig van Beethoven (1770-1827) kehrten gerne in Grinzing ein. Letzterer wohnte im Jahre 1817 einige Monate an der heutigen Adresse Pfarrplatz 2. Das Heurigenlokal des Weinguts Mayer am Pfarrplatz mit Weinbergsbesitz in Grinzing ist in diesem denkmalgeschützten Hause ansässig und nach im als „Beethovenhaus“ benannt.

Stimmen unserer Mitglieder

Thomas Götz

Seriöse Quellen im Internet sind rar - und das Weinlexikon von wein.plus ist eine solche. Bei der Recherche für meine Artikel schlage ich regelmäßig im wein.plus-Lexikon nach. Dort erhalte ich zuverlässige und detaillierte Informationen.

Thomas Götz
Weinberater, Weinblogger und Journalist; Schwendi

Das größte Weinlexikon der Welt

25.983 Stichwörter · 46.821 Synonyme · 5.324 Übersetzungen · 31.317 Aussprachen · 183.050 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe