wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.415 ausführlichen Einträgen.

HACCP

Abkürzung für „Hazard Analysis and Critical Control Points“ = Gefahrenanalyse und kritische Kontrollpunkte. Mit Inkraft-Treten der EU-Lebensmittel-Hygieneverordnung im Jahre 1999 wird dadurch sichergestellt, dass für den Endverbraucher keine Gesundheits-Gefährdung bei ordnungsgemäßem Gebrauch des Produktes entsteht. Im Weinbereich sind mögliche Gefahrenquellen Bakterien und Hefen (biologisch), Fremdstoffe, wie zum Beispiel Reinigungsmittel und Behandlungsmittel-Reste (chemisch) und Fremdkörper wie zum Beispiel Glassplitter. Mögliche kritische Kontrollpunkte (CCP’s) sind zulässige Behandlungsmittel, Grenzwerte wie zum Beispiel schweflige Säure sowie Hygiene bei der Flaschenabfüllung (frei von Lauge). Die Einführung wirksamer Prüf- und Überwachungs-Verfahren liegt in Verantwortung der Lebensmittel-Produzenten (Winzer). HACCP ist ein mögliches Instrumentarium für Qualitätssicherung bzw. Qualitätskontrolle im Weinbau. Einige HACCP-Kriterien sind auch im internationalen Regelwerk IFS (International Featured Standards) enthalten.

Das größte Weinlexikon der Welt

25.415 Stichwörter · 47.151 Synonyme · 5.306 Übersetzungen · 30.728 Aussprachen · 170.498 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe