wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Happenbach

Die rote Rebsorte (auch Tafeltraube Happenbach) galt lange als Neuzüchtung zwischen Trollinger (Schiava Grossa) x Silvaner; die Namensgebung erfolgte nach dem gleichnamigen Ort in Württemberg in Deutschland. Die Kreuzung erfolgte Anfang der 1930er-Jahre am Weinbauinstitut Weinsberg. Die Vatersorte war angeblich eine durch Gustav Adolf Froelich (1847-1912) erfolgte Selektion von Roter Silvaner (einer rotbeerigen Spielart des Silvaners). In den 2010er-Jahren wurde durch DNA-Analysen am Geilweilerhof (Julius Kühn-Institut) festgestellt, dass es sich um eine „reinrassige“ Sorte Trollinger (Schiava Grossa) handelt. Sie wurde früher als Tafeltraube genutzt.

Stimmen unserer Mitglieder

Sigi Hiss

Es gibt unübersichtlich viele Quellen im Web, bei denen man sich Wissen über Wein aneignen kann. Doch keine hat den Umfang, die Aktualität und die Richtigkeit der Informationen des Lexikons von wein.plus. Ich benutze es regelmäßig und verlasse mich darauf.

Sigi Hiss
freier Autor und Weinberater (Fine, Vinum u.a.), Bad Krozingen

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.032 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 207.854 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER