wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Hendelberg

Einzellage in der Gemeinde Hallgarten im deutschen Anbaugebiet Rheingau. Der Name leitet sich vermutlich von „Hindelberg“ ab und bezieht sich nicht auf ein Huhn, sondern auf eine Hirschkuh (Hinde = Hirschkuh). Sie wurde erstmals bereits im Jahre 1418 urkundlich erwähnt. Damals erlaubte der Mainzer Erzbischof Johann II. von Nassau den Hallgartenern die Fläche zu roden und gegen Zinswein mit Reben zu bepflanzen. Die nach Süden bis Südosten ausgerichteten Weinberge in 180 bis 250 Meter Seehöhe mit 5 bis 18% Hangneigung umfassen 23 Hektar Rebfläche auf tiefgründigen, steiniggrusigen Schieferböden. Im unteren Bereich herrschen Auenböden vor, als beste Partien gelten Parzellen im oberen Bereich. Hier wird hauptsächlich die Sorte Riesling kultiviert. Anteile an der Lage haben zum Beispiel die Weingüter Bibo & Runge, Fürst Löwenstein, Kühn Peter Jakob und Prinz Fred.

Stimmen unserer Mitglieder

Markus J. Eser

Die Nutzung des Lexikons ist nicht nur zeitsparend, sondern auch äußerst komfortabel. Zudem ist die Aktualität der Informationen perfekt.

Markus J. Eser
Weinakademiker und Herausgeber „Der Weinkalender“

Das größte Weinlexikon der Welt

26.410 Stichwörter · 47.047 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.744 Aussprachen · 205.743 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER