wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Die „Hessische Staatsweingüter GmbH Kloster Eberbach“ mit Hauptsitz in der ehemaligen Zisterzienserabtei Eberbach im deutschen Anbaugebiet Rheingau ist mit rund 220 Hektar Rebfläche das größte Weingut in Deutschland. Der Großteil der Rebflächen geht auf klösterlichen Besitz bis in das 12. Jahrhundert zurück, als die Zisterzienser hier das berühmte Kloster Eberbach gründeten. Das Kloster gehört zu den ältesten Weinbaubetrieben in Deutschland. bzw. auch der Welt. Zur Blütezeit der Abtei umfassten deren Besitztümer fast 10.000 Hektar, sie sich von Worms bis Köln erstreckten. Dazu gehörten auch Flächen an der Bergstraße, die über einen Gutshof, der Kloster Eberbach direkt unterstand, bewirtschaftet wurden.

Stimmen unserer Mitglieder

Hans-Georg Schwarz

Als Ehrenobmann der Domäne Wachau ist es für mich der einfachste und schnellste Weg, bei Fragen in das wein.plus-Lexikon einzusteigen. Die Gewissheit, hier fundierte und aktuelle Informationen zu erhalten, machen die Benutzung zu einem unverzichtbaren Ratgeber.

Hans-Georg Schwarz
Ehrenobmann der Domäne Wachau (Wachau)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.410 Stichwörter · 47.047 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.744 Aussprachen · 205.743 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER