wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Himmelreich

Beliebte Einzellagen-Bezeichnung in Deutschland und auch in Österreich (hier gibt es 14 Rieden mit diesem Namen). Neben den unten vier im Detail beschriebenen gibt es in Deutschland Einzellagen dieses Namens auch noch in den Gemeinden bzw. Anbaugebieten Bretzfeld, Dimbach, Hertmannsweiler, Langenbeutingen (alle Württemberg), Krum (Franken), Schwabbach, Siebeneich (Württemberg), St. Aldegund (Mosel), Stettfeld (Baden), Waldbach (Württemberg) und Zeutern (Baden).

Graach - Mosel (Bernkastel)

Der Name leitet sich von einem keltischen Begriff für „kleiner Hügel“ ab. Erst später wurde daraus eine religiöse, christliche Bedeutung konstruiert. Die Bezeichnung symbolisiert vor allem auch die hohe und exponierte Lage. Die heutige Größe ergab sich erst im Jahre 1922, als eine Zusammenfassung von 70 auf nur mehr 16 Lagennamen erfolgte. Die nach Süden ausgerichteten Weinberge in 110 bis 260 Meter Seehöhe mit 50 bis 65% Hangneigung umfassen 57 Hektar Rebfläche. Die mittelgründigen, steinigen Tonschiefer-Verwitterungsböden sind zum Teil von Blauschiefer durchzogen. Das Bild zeigt die Gemeinde Graach mit ihren Einzellagen Abtsberg, Domprobst, Himmelreich und Josephshöfer.

Stimmen unserer Mitglieder

Egon Mark

Das Lexikon von wein.plus ist für mich die umfangreichste und beste Informationsquelle über Wein, die es derzeit gibt.

Egon Mark
Diplom-Sommelier, Weinakademiker und Weinberater, Volders (Österreich)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.026 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 208.223 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER